SPD fordert Nachnutzung für den ehemaligen Combi-Markt an der Bremer Heerstraße

Die SPD-Fraktion fordert in einem Antrag für die nächste Sitzung des Bauausschusses, dass die Stadtverwaltung Gespräche mit dem Eigentümer des ehemaligen Combi-Marktes an der Bremer Heerstraße aufnimmt. Ziel der Fraktion ist eine Nachnutzung des Gebäudes.  

Das Gebäude verfällt immer weiter, entwickelt sich zu einem Schandfleck im Stadtteil. Wir sind wiederholt von Bürger*innen auf den optischen Zustand angesprochen worden“, betont Nicole Piechotta, Mitglied im Bauausschuss.

Der Combi-Markt an der Bremer Heerstraße wurde bereits vor einigen Jahren durch einen Neubau ersetzt. Seinerzeit war von der Verwaltung eine Nachnutzung des Bestandgebäudes in Aussicht gestellt worden. „Der derzeitige Zustand des Gebäudes ist für viele Osternburger*innen ein Ärgernis“, ergänzt Ulf Prange, Vorsitzender der SPD-Fraktion.

Die SPD-Fraktion hatte bereits im Januar 2018 den Zustand der Immobilie problematisiert und eine Nachnutzung eingefordert. Seither ist nichts passiert. „Wir können uns hier gut eine Mischung aus Einzelhandel und Wohnen vorstellen.“ erläutert Prange die Vorstellungen seiner Fraktion.